Aufrufe
vor 3 Wochen

frings. Das Misereor-Magazin 2/2022: Mut finden.

  • Text
  • Frieden
  • Menschenrechte
  • Klimakrise
  • Ukraine
  • Madagaskar
  • Afghanistan
  • Wwwmisereorde
  • Familie
  • Frau
  • Lebt
  • Taliban
  • Welt
  • Kinder
  • Menschen
  • Frauen
Mut finden: Ein Heft über das Hinfallen, Aufstehen und Weitermachen. www.misereor.de/magazin

Zu gewinnen gibt es 1.

Zu gewinnen gibt es 1. Preis: Fair-Trade-Rucksack aus Papier Sein klares Design und das außergewöhnliche Material machen diesen sportlichen Rucksack zu etwas Besonderem. Nicht nur für Puristen und urbane Abenteurer. Er ist wasserfest, extrem leicht und robust. Außen ist seitlich eine Reißverschlusstasche platziert. Das Hauptfach ist mit einem Zipper und praktischem Klettverschluss ausgestattet. „Ich möchte eine Dorfschule gründen, damit die Kinder nicht so weit zur Schule laufen müssen und früher eingeschult werden können.“ Dieses Zitat* stammt von a b c Marthe Wandou Frauen- und Friedensaktivistin aus Kamerun Reinhard Erös von der Initiative „Kinderhilfe Afghanistan“ Ursule Rasolomanana Reisbäuerin aus Madagaskar *Sie finden es in dieser Ausgabe. 2. Preis: Bildband Acts of Resistance and Repair von Gauri Gill Abseits der urbanen Zentren Indiens erkundet die aus Chandigarh stammende Künstlerin und Fotografin Gauri Gill seit über zwei Jahrzehnten das Leben und den Alltag der ländlichen Bevölkerung. In ihrem jüngsten Werk bezieht sie Masken von Pappmaché-Künstler*innen der Kokna- Gemeinschaft in Jawhar in improvisierte Alltagsszenen ein. 3. Preis: Kalender von Kat Menschik Ein Literatur-Kalender in Bildern von der Illustratorin unserer Kolumne, Kat Menschik. Zu Büchern von Shakespeare, Kafka, E. T. A. Hoffmann, E. A. Poe, Benecke, Aitmatow. Brillant gedruckt und hochwertig verarbeitet. Format 50 x 70 cm, stabile Spiralbindung mit einem Aufhänger. Man muss kein Literatur-Liebhaber sein, um diese Bilder zu genießen! Einsendeschluss ist der 15. Januar 2023 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir speichern Ihre Daten nur zur Durchführung der Verlosung. Wenn Sie weitere Informationen zu Misereor erhalten wollen, vermerken Sie das unter dem Lösungswort „Ja“. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen. Senden Sie die Lösung an: frings@misereor.de oder Bischöfliches Hilfswerk Misereor Redaktion Magazinfrings“ Mozartstraße 9, 52064 Aachen Foto:s Avocadostore, Kehrer-Verlag, Dumont 48 ZWEI2022

ist das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit an der Seite von Menschen in Afrika und im Nahen Osten, in Asien und Ozeanien, Lateinamerika und in der Karibik; leistet seit über 60 Jahren Hilfe zur Selbsthilfe durch gemeinsame Projekte mit einheimischen Partnerorganisationen; setzt sich mit den Menschen in Deutschland für weltweite Gerechtigkeit, Solidarität und die Bewahrung der Schöpfung ein; besitzt mit 6 Prozent an Kosten für Verwaltung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Spendenkonto DE75 3706 0193 0000 1010 10 Das Umweltmanagement von Misereor ist nach EMAS geprüft und zertifiziert. Abo für mich! Sie möchten keine Ausgabe von frings verpassen? Über magazin@misereor.de können Sie unter dem Stichwort „Abo“ ein kostenloses Abonnement bestellen (und jederzeit wieder kündigen). IMPRESSUM Herausgeber: Bischöfliches Hilfswerk Misereor e. V.; Redaktion: Beate Schneiderwind (verantw.), Michael Mondry und Birgit-Sara Fabianek (redaktionelle Koordination), Dr. Kerstin Burmeister, Lena Monshausen, Ina Thomas; Grafische Gestaltung: Anja Hammers; Repro: Roland Küpper, type & image, Aachen; Druck: Evers-Druck GmbH, ein Unternehmen der Eversfrank Gruppe, Meldorf; Gedruckt auf Papier aus ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltiger Waldbewirtschaftung; Herstellung und Vertrieb: MVG Medienproduktion und Vertriebsgesellschaft, Aachen. Zuschriften an Misereor, Mozartstraße 9, 52064 Aachen, magazin@misereor.de

Frieden Menschenrechte Klimakrise Ukraine Madagaskar Afghanistan Wwwmisereorde Familie Frau Lebt Taliban Welt Kinder Menschen Frauen
© 2022 by YUMPU